Theresianum Geschäftsführer feiert 20-jähriges Dienstjubiläum Theresianum Alten- und Pflegeheim

20-jähriges Dienstjubiläum

Theresianum Geschäftsführer feiert 20-jähriges Dienstjubiläum

20 Jahre hat Armin Seefried das Alten- und Pflegeheim Theresianum bereits begleitet. Er blickt jedoch nicht nur zurück, sondern schaut erwartungsvoll auf zukünftige Projekte.

Eine festliche Feier sollte es am 01. April 2020 werden, doch leider machte die Corona Pandemie dieses Ereignis zunichte. Stattdessen wurde in ganz kleinem Kreis mit genügend Abstand gefeiert.
Der Geschäftsführer des Pflegeheimes konnte im Laufe seiner Betriebszugehörigkeit viele Projekte umsetzen. So führte er das Theresianum von einer durch Ordensschwestern geprägten und geführten Organisation in ein weltliches Altenheim. Zudem gelang es ihm, die bauliche und fachliche Erweiterung des Hauses voranzutreiben.

Fokusänderung unter Seefried

In den letzten Jahren legte das Theresianum unter seiner Führung einen besonderen Fokus auf Wirtschaftlichkeit und Qualifizierung. Zahlreiche neue Herausforderungen seitens der Behörden und vom Träger der Einrichtung gab es zu bewältigen
Daraus erwuchsen Projekte, Kooperationen und Qualifizierungsangebote.
Der Start vor 20 Jahren im Theresianum war geprägt von Baumaßnahmen, es stand ein Teil-Abriss an und ein Neubau, der 2008 fertiggestellt werden konnte.  Ab 2015 wurde der westliche Flügel (Altbau) grundsaniert und auch unter Umweltschutz Aspekten renoviert.
Ständige Begleiter von Seefried wurden die genannten Baumaßnahmen, Fachkraft-Quote, Wirtschaftlichkeit und das Pflege- und Wohnqualitätsgesetzes.
Geschätzt wird er im Theresianum für seine tatkräftige und offene Art. Humorvoll und vor allem traditionstreu hielt er das Pflegeheim auf Kurs.
Dr. Beyer, Hauptgeschäftsführer der TGE war via Videobotschaft zugeschaltet. Er bedankte sich mit drei Worten: Respekt, Danke und Team. Respekt für 20 Jahre ohne Ermüdungserscheinungen, Danke dafür, dass der Jubilar die Verantwortung vor Ort übernimmt und Team, ohne das es nicht geht.

Positiver Blick in die Zukunft

"Es waren 20 spannende und intensive Jahre. Ich danke allen Mitarbeitern und der Kongregation der Schwestern vom göttlichen Erlöser für ein gutes und erfolgreiches Miteinander! Und nun geht’s weiter, mit viel Zuversicht für die Zukunft", erklärte Seefried bei seinem Jubiläum.
Mit umfangreichem Bildmaterial wurde durch Sprachnachrichten von Wegbegleitern und Mitarbeitern ein kurzweiliger Film erstellt und überreicht. Dieser „Biographiefilm“ zeigt sein Handeln und Wirken der letzten 20 Jahre im Theresianum. Am Jubiläumstag gab es für alle Mitarbeiterinnen italienisches Essen.

 


 

Zurück

TGE - gTrägergesellschaft mbH für die Einrichtungen der Schwestern vom Göttlichen Erlöser  (Niederbronner Schwestern) X

Essenziell

Essenzielle Cookies sind für den Betrieb der Webseite unbedingt erforderlich und können daher nicht deaktiviert werden.

Cookie-Informationen