Theresianum ehrt Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für langjährige Betriebszugehörigkeit Theresianum Alten- und Pflegeheim

Theresianum ehrt Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für langjährige Betriebszugehörigkeit

Im Rahmen einer kleinen Feier ehrte Armin Seefried, Geschäftsführer des Alten- und Pflegeheims Theresianum in Fürstenfeldbruck, zahlreiche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für ihre langjährige Betriebszugehörigkeit.

In seiner Rede dankte er den Geehrten für ihre Treue zum Theresianum. In der heutigen Zeit sei es nicht selbstverständlich, zehn, zwanzig oder gar dreißig Jahre bei einem Arbeitgeber zu bleiben. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hätten dabei ein hohes Maß an Veränderungsbereitschaft und Anpassungsfähigkeit gezeigt und sich stets mit viel Engagement neuen Herausforderungen gestellt.

So blickt Elisabeth Kemnitzer (58) auf eine lange Berufslaufbahn zurück: Sie arbeitet seit fünfunddreißig Jahren im Theresianum als Altenpflegerin. Neben ihrer Vollzeittätigkeit absolvierte sie Weiterbildungen zur Stations- und Pflegedienstleitung und ist in verschiedenen Leitungsfunktionen tätig. Allen Veränderungen stand sie positiv gegenüber und hat diese nach besten Kräften mitgetragen und umgesetzt. Für Bewohner und Kollegen hat sie immer ein offenes Ohr.

Dr. theol. Marianne Habersetzer (64) engagiert sich seit 30 Jahren im Theresianum. Zunächst als Pastoralreferentin in der Pfarrgemeinde St. Magdalena, dann einige Jahre als hauptamtliche Seelsorgerin. In dieser Zeit leitete sie einen Bibelkreis und die jährlichen Exerzitien, gestaltete Gottesdienste, Meditationen und Andachten, begleitete Bewohner und Mitarbeiter. Von 2001 bis 2017 war sie in Vollzeit im Erzbischöflichen Ordinariat tätig und nebenamtlich als Seelsorgerin angewiesen. Im Theresianum ist Frau Dr. Habersetzer bei Mitarbeitern wie auch Bewohnern besonders geschätzt wegen der Gottesdienste, die sie auch für an Demenz erkrankte Bewohner gestaltet, in denen sie das Wort Gottes für alle Kirchgänger und besonders für diese Gruppe verständlich vermitteln kann.

Für Ihre fünfzehnjährige Betriebszugehörigkeit wurden geehrt: Marlene Maisburger,
Dijana Vhrovac, Marinela Stipic, Gabriele Pongratz, Anita Lekic, Gisela Ditsch-Schwojer. Seit zehn Jahren im Theresianum sind Jelena Baljak und Elisabeth Hermann.

Die Geehrten freuen sich über die Anerkennung: vlnr:  Sr. Agnes (Hausoberin), Elisabeth Kemnitzer (Pflege), Dr. Marianne Habersetzer (Seelsorge) und Geschäftsführer Armin Seefried.
Die Geehrten freuen sich über die Anerkennung: vlnr: Sr. Agnes (Hausoberin), Elisabeth Kemnitzer (Pflege), Dr. Marianne Habersetzer (Seelsorge) und Geschäftsführer Armin Seefried.

Zurück

TGE - gTrägergesellschaft mbH für die Einrichtungen der Schwestern vom Göttlichen Erlöser  (Niederbronner Schwestern) X

Essenziell

Essenzielle Cookies sind für den Betrieb der Webseite unbedingt erforderlich und können daher nicht deaktiviert werden.

Cookie-Informationen