Traditionelles Spargelessen mit OB Kellerer Theresianum Alten- und Pflegeheim

Pressemitteilung

Traditionelles Spargelessen mit OB Kellerer

Seit mehr als 25 Jahren wird im Theresianum ausgebildet im Berufsbild „Altenpflege“

Mittlerweile ist es schon zur Tradition geworden: Der Besuch von OB Kellerer und Sozialreferentin Maria Röhl im Alten- und Pflegeheim Theresianum zum Spargelessen.

OB Kellerer kommt „sehr gerne ins Theresianum, fühlt sich von den Ordensschwestern immer gut umsorgt und verlässt das Haus regelrecht aufgemuntert“.

Ausgetauscht wurden Neuigkeiten und Interessantes aus der Stadt FFB und dem Theresianum.
So wurde auch folgende Wette abgeschlossen:
„JA; MIR SAN MIT´M RADL DA“ FÜR DIE Bewohnerinnen und Bewohner im Aktionszeitraum vom 01. Juni bis 31. August.

Oberbürgermeister Sepp Kellerer wettet, dass unsere Bewohner 250 km im Zeitraum Radl fahren, Geschäftsführer Armin Seefried wettet 200 km. Der Verlierer übernimmt die Getränkeausgaben auf unserem Oktoberfest am 25. September 2012.
Das Rad ist ein modernes seniorengerechtes Sportgerät, dass vor ca. 1 Jahr angeschafft wurde, mit dem Arme- als auch Beine trainiert werden können. Bisher wurden 1.800 km damit geradelt.

Das Bild zeigt OB Kellerer und Sozialreferentin Maria Röhrl im Kreis der Niederbronner Schwestern sowie Geschäftsführer Armin Seefried und Mitarbeitern des Theresianums.
Das Bild zeigt OB Kellerer und Sozialreferentin Maria Röhrl im Kreis der Niederbronner Schwestern sowie Geschäftsführer Armin Seefried und Mitarbeitern des Theresianums.
seniorengerechtes Rad im Theresianum
seniorengerechtes Rad im Theresianum

Passend zum Aktionszeitraum findet auch für die MitarbeiterInnen wieder die Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ von der AOK Bayern statt. Auch hier beteiligen sich wieder viele Mitarbeiter um das Ergebnis vom Vorjahr: 4.700 km zu toppen.

Zurück

TGE - gTrägergesellschaft mbH für die Einrichtungen der Schwestern vom Göttlichen Erlöser  (Niederbronner Schwestern) X

Essenziell

Essenzielle Cookies sind für den Betrieb der Webseite unbedingt erforderlich und können daher nicht deaktiviert werden.

Cookie-Informationen